Anbau an ein EFH 1



Aufgabenstellung


Lange Zeit hatte die Bauherrenfamilie mit ihren 2 kleinen Kindern die Aufstockung des unterkellerten Bestandsbaus aus den Endzwanziger Jahren favorisiert. Doch wollte sich in dem fast quadratischen Bau die gewünschte Raumaufteilung nicht so recht verwirklichen lassen und das Dach wurde erst kürzlich komplett neu gedeckt. Dazu kommen die mit dieser Variante verbundenen ungünstigen Blickbeziehungen, da das Grundstück im Westen und Norden komplett von einer geschlossenen 3 geschossigen Bebauung umgeben ist.
So entstand die Idee eines Anbaus, der nicht unterkellert an das kleine alte Eingangsbauwerk andockt. Die Essküche bildet den neuen Mittelpunkt mit ebenerdiger Anbindung in den Garten. Von der Küche wird sowohl im EG ein Rückzugsraum als auch im neuen OG der Elternschlafbereich incl. Bad und kleiner Terrasse erschlossen. Im Altbau liegen nun die Zimmer für die Kinder, Gäste bzw. Arbeiten mit entsprechenden Nebenräumen.
Die Südfassade habe ich bewußt winklig gesetzt, um eine bessere Blickbeziehung in den eigenen Garten und das Südwestlicht länger einzufangen.


Zurück

Weiter


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten - www.ludwig-ludwig.de -

Diese Seite drucken