Haus am See



Aufgabenstellung


Ein Haus am See- ein Traum vieler Bauherren und auch Architekten. Die Bauherren hatten schon relativ konkrete Vorstellungen über das Innenleben. Eine Aufgabe bestand darin, diese mit der Nordostlage des Sees und einer optimalen Nutzung des Sonnenlichtes in Übereinstimmung zu bringen. Dabei spielen die verschiedenen Terrassen eine wichtige Rolle. Wir haben das Haus direkt in eine kleine Geländekante gesetzt, so daß sich auch das Untergeschoss ebenfalls auf einer Seite zum See hin komplett öffnet. Alle wichtigen Räume des Hauses treten über Terrassen somit in Beziehung zum See- z.B. Schlafzimmer und Bad zu einer Ostterrasse, Wohnraum und Essküche zu einer Südterrasse. Eine von fremden Einblicken recht geschützte Variante bietet die teilweise überdachte Terrasse im OG, hier in Verbindung mit einer eingebauten Sauna, die natürlich ebenfalls einen Seeblick hat.
Das Viertelkreismotiv betont für wichtige Räume noch die Blickbeziehung zum See und zu einer auf dem gegenüberliegenden Ufer befindlichen Kirche, zu denen die Bewohner eine ganz persönliche Beziehung haben.
Bautechnisch sind die hohen energetischen Anfoderungen mit Hilfe der Verwendung eines 42,5 cm starken Porotonmauerwerkes mit im Stein integrierter Dämmung umgesetzt worden, die Fenster besitzen auf 3 Gebäudeseiten eine 3-fach Verglasung, nur die Südseite hat eine 2-fach Verglasung, damit die passive Sonnenenergie besser genutzt werden kann, alle Fenster sind mit Rollläden ausgestattet.


Zurück

Weiter


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten - www.ludwig-ludwig.de -

Diese Seite drucken